Therapiehunde

Ausbildung Tiergestützte Therapie: Therapiehunde, Schulhunde Beginn: 6./7.5.2017

Eine Ausbildung für Hundebesitzer/innen, die beruflich mit Personen mit einem erhöhten Förderbedarf befaßt sind oder sein werden sowie für Pädagoginnen und Erzieherinnen. Absolventen der Ausbildung sind eigenverantwortlich zu tiergestütztem therapeutischem, pädagogogischem oder gesundheitsförderndem Arbeiten qualifiziert.
Zur Zielgruppe gehören z.B. Pädagogen, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Therapeuten, Psychologen, Alten- und Krankenpfleger, Erzieher, Heilerzieher, Logopäden, Ergotherapeuten u.ä.
Voraussetzungen:
laufende oder abgeschlossene Berufsausbildung im therapeutischen, pflegerischen oder pädagogischen Bereich
Referenten:
Dipl. Psych. Simone de Smet
Dipl. Biol. Uta Kielau M.Sc.
Ort: Gülzow, Lüneburg
Zeitumfang: 7 Wochenenden:
06. und 07. Mai 2017 Einführungswochenende mit Eignungstest
01. und 02. Juli 2017
02. und 03. September 2017
04. und 05. November 2017
13. und 14. Januar 2018
03. und 04. März 2018
21. und 22. April 2018 Prüfung

Kosten: 1950,00 €
Abschluß: Prüfung
AUSGEBUCHT
Weitere Informationen über Kontakt oder auch über www.hund-und-therapeut.de

Ausbildung Tiergestützte Arbeit: Schulhunde, Therapiehunde. Beginn: 30.9./1.10.2017

Eine Ausbildung für Hundebesitzer, die beruflich mit Personen mit einem erhöhten Förderbedarf befaßt sind oder sein werden sowie für Pädagoginnen und Erzieherinnen. Absolventen der Ausbildung sind eigenverantwortlich zu tiergestütztem therapeutischem, pädagogogischem oder gesundheitsförderndem Arbeiten qualifiziert.
Zur Zielgruppe gehören z.B. Pädagogen, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Therapeuten, Psychologen, Alten- und Krankenpfleger, Erzieher, Heilerzieher, Logopäden, Ergotherapeuten u.ä.
Voraussetzungen:
laufende oder abgeschlossene Berufsausbildung im therapeutischen, pflegerischen oder pädagogischen Bereich
Referenten:
Dipl. Psych. Simone de Smet
Dipl. Biol. Uta Kielau M.Sc.
Ort: Büchen, Lüneburg
Zeitumfang: 7 Wochenenden:
Kurs Herbst 2017:
30.9./1.10.2017
25./26.11.2017
3./4.2.2018
24./25.3.2018
2./3.6.2018
18./19.8.2018
22./23.9.2018 Prüfung


Kosten: 1950,00 €
Abschluß: Prüfung

weitere Informationen über Kontakt

Ausbildung Tiergestützte Arbeit: Schulhunde, Therapiehunde. Beginn: 5./6.5.2018

Eine Ausbildung für Hundebesitzer, die beruflich mit Personen mit einem erhöhten Förderbedarf befaßt sind oder sein werden sowie für Pädagoginnen und Erzieherinnen. Absolventen der Ausbildung sind eigenverantwortlich zu tiergestütztem therapeutischem, pädagogogischem oder gesundheitsförderndem Arbeiten qualifiziert.
Zur Zielgruppe gehören z.B. Pädagogen, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Therapeuten, Psychologen, Alten- und Krankenpfleger, Erzieher, Heilerzieher, Logopäden, Ergotherapeuten u.ä.
Voraussetzungen:
laufende oder abgeschlossene Berufsausbildung im therapeutischen, pflegerischen oder pädagogischen Bereich
Referenten:
Dipl. Psych. Simone de Smet
Dipl. Biol. Uta Kielau M.Sc.
Ort: Büchen, Lüneburg
Zeitumfang: 7 Wochenenden:
Kurs Frühjahr 2018:
5./6.5.2018
23./24.6.2018
1./2.9.2018
3./4.11.2018
12./13.1.2019
2./3.3.2019
27./28.4.2019
Kosten: 1950,00 €
Abschluß: Prüfung

weitere Informationen über Kontakt

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen

Leistungserbringung:
Der Umfang der Leistung ergibt sich aus der Beschreibung der jeweiligen Veranstaltung. Zusätzlich gelten die in den Teilnahmebestätigungen gemachten Angaben. Die Veranstalterin behält sich jedoch ausdrücklich vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen oder nicht vorhersehbaren Gründen eine wesentliche Änderung der Seminarausschreibung zu erklären, über die die Teilnehmer vor Antritt der Veranstaltung informiert werden. In diesem Fall haben die Teilnehmer das Recht, innerhalb von 10 Tagen von der Veranstaltung zurück zu treten, die evtl. eingezahlte Teilnahmegebühr wird unverzüglich erstattet. Melden sich Teilnehmer nicht innerhalb dieser Frist ab, gilt die neue Leistungsbeschreibung stillschweigend als angenommen.
Sollten für die Teilnahme besondere Voraussetzungen zu erfüllen sein, sind diese vom Teilnehmer nachzuweisen.

Zahlungsmodalitäten:
Die Gebühren für die Veranstaltungen sind im Voraus auf das auf der Rechnung angegebene Konto zu überweisen. Die jeweiligen Zahlungsmodalitäten werden vorab bekannt gegeben.
Bei Nichtzahlung des Betrages ist der Teilnehmer von der Teilnahme ausgeschlossen, was allerdings keine Auswirkung auf den Bestand der Zahlungspflicht hat.

Anmeldung:
Es ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich. Mit dieser Anmeldung verpflichtet sich der Teilnehmer, an der betreffenden Veranstaltung teilzunehmen und die fälligen Gebühren fristgerecht zu zahlen.
Nach Eingang des ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldeformulars erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Eine Teilnahme kann nur bei rechtzeitigem Eingang der Kursgebühren erfolgen. Bei einer Veranstaltung mit begrenzter Teilnehmerzahl behält sich die Veranstalterin vor, Anfragen abzuweisen bzw. eine Warteliste zu erstellen.

Veranstalter:
Veranstalterin der Seminare ist Dipl. Biologin Uta Kielau, K9 Hundekunde, Kirchenstr. 2, 21514 Büchen.

Rücktritt:
Die Anmeldung zur Teilnahme an einer Veranstaltung kann bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn schriftlich widerrufen werden. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Rücktrittserklärung ist der Zeitpunkt des Einganges bei der Veranstalterin.
Veranstaltungen im Sinne der AGB sind jeweils der Eignungstest, der Ausbildungsblock und das Prüfungswochenende, welche getrennt abgerechnet werden.
Die Stornierungskosten betragen:
Vom Zeitpunkt des Zugangs der Anmeldebestätigung bis 4 Wochen vor Beginn: 10% der Teilnahmegebühr, zwischen 4 und 2 Wochen vor Beginn 30% der Teilnahmegebühr, bei Rücktritt ab 2 Wochen vor Beginn und danach erfolgt keine Rückerstattung. Bei nicht rechtzeitigem oder nicht schriftlich erfolgtem Widerruf werden bereits geleistete Gebühren einbehalten und der Gesamtbetrag wird fällig. Nimmt ein Teilnehmer an einer Veranstaltung ohne rechtzeitige Abmeldung nicht teil oder bricht vorzeitig ab, wird die Kursgebühr nicht erstattet und ausstehende Beträge sind in vollem Umfang zu zahlen.
Bei mehrteiligen Veranstaltungen gilt der erste Termin als Beginn der Leistung.
Eine Umwandlung des Vertrages auf eine andere Person vor Beginn der Veranstaltung ist möglich, nach Beginn der Veranstaltung ausgeschlossen.

Rücktritt durch die Veranstalterin:
Die Veranstalterin kann vom Vertrag zurücktreten:
Ohne Einhaltung einer Frist, wenn sich der Teilnehmer vertragswidrig verhält, insbesondere die Ziele der Veranstaltung oder andere Teilnehmer gefährdet werden. In diesem Fall erfolgt keine Erstattung der Teilnahmegebühr.
Bei Ausfall des Dozenten/Kursleiters unter Erstattung der Teilnahmegebühr.

Haftung:
Für alle während der Veranstaltung mitgeführten Hunde muss eine gültige Tierhalter-Haftpflichtversicherung nachgewiesen werden. Für durch Hunde oder deren Halter verursachte Sach- oder Personenschäden haftet ausschließlich der Hundehalter. Teilnehmer mit Hunden, die sich nicht in ihrem persönlichen Eigentum befinden, gelten in diesem Sinne während der Veranstaltung als Hundehalter. Die Teilnehmer sind verpflichtet, nur Hunde zur Teilnahme mitzubringen, die frei von ansteckenden oder übertragbaren Krankheiten sind und die gesundheitlich und körperlich den spezifischen Anforderungen der Veranstaltung gewachsen sind. Durch Vorlage des Impfausweises ist eine gültige Tollwutschutzimpfung zu dokumentieren.
Für Schäden jeglicher Art, auch solche an mitgebrachten persönlichen Gegenständen, die sich während der Veranstaltung ereignen, haftet die Veranstalterin ausschließlich bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit ihrerseits. Die Haftung wird ausgeschlossen für Schäden, die durch andere Teilnehmer oder Dritte oder deren Hunde herbeigeführt werden. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung und in eigener Haftung. Der Teilnehmer stellt die Veranstalterin von allen Schadensansprüchen anderer Teilnehmer oder Dritter für vom Teilnehmer oder dessen Hund verursachte Schäden jeglicher Art frei.
Alle in den Kursen gemachten Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Die Veranstalterin und die Dozenten übernehmen jedoch keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die aus der Anwendung der vorgestellten Materialien und Methoden oder durch danach ausgebildete Hunde entstehen könnten.

Verbotene Hilfsmittel:
Gemäß der ordnungsbehördlichen Erlaubnis nach §11 TierSchG sind folgende Hilfsmittel verboten: Stachelhalsbänder, Elektroreizgeräte, Würgehalsbänder und Moxonleinen ohne Zugstop, Erziehungsgeschirre mit Zugwirkung unter den Achselhöhlen, Bell-Stop-Geräte, ferngesteuerte Sprühstoßhalsbänder.

Urheberrecht:
Unterlagen, die im Zusammenhang mit den Veranstaltungen ausgehändigt werden, sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung der Veranstalterin nicht veröffentlicht, vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben werden. Kein Teil der Unterlagen darf in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung der Veranstalterin reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

Schlussbestimmungen:
Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nichtig, anfechtbar oder nicht durchführbar sein, oder infolge Änderungen der Gesetzgebung nach Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen und die Wirksamkeit des Vertrages im Ganzen hiervon unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll die wirksame und durchführbare Bestimmung treten, die dem Sinn und Zweck der nichtigen Bestimmung möglichst nahe kommt. Erweist sich der Vertrag als lückenhaft, gelten die Bestimmungen als vereinbart, die dem Sinn und Zweck des Vertrages entsprechen und im Falle des Bedacht Werdens vereinbart worden wären. Jegliche Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform.