K9Hundekunde - Logo

04155 / 49 77 89

0173 / 69 07 338

Wissenschaft trifft auf Praxis! Diplom-Biologin mit über 25-jähriger Praxiserfahrung

Zu den Seminaren Ich stelle mich vor
K9Hundekunde

Seminare und Workshops für Hundehalter und Hundetrainer in Büchen

Erfolgreiches Hundetraining bedeutet vor allem auch immer ein „Menschentraining“. Denn ein tiefer gehendes Verständnis des Hundeverhaltens stellt den Schlüssel für eine erfolgreiche Partnerschaft dar.

Dies gilt sowohl für den Familienhund als auch für Arbeitshunde. Die verschiedenen Seminare und Workshops für Hundehalter sowie Hundetrainer zielen daher darauf ab, dass Sie als Hundehalter und Ausbilder Verhaltensweisen richtig einschätzen und mit diesen artgerecht umzugehen lernen.


Hundeausbildung für Hundehalter und Hundetrainer – Themen der Workshops und Seminare

Kind und Hund

Gibt es kinderliebe Hunderassen? Was gilt es beim Umgang mit Kindern und Hunden zu beachten? Welche Vorteile hat der Umgang mit Hunden für Kinder? Welche Gefahren bestehen beim Umgang von Kindern mit Hunden?

Kind und Hund

Rackergruppe: Hundeprobleme im Alltag lösen

Dieser Kurs widmet sich in theoretischen und praktischen Einheiten allen typischen Problemen wie Leine ziehen, Jagen, Problemen beim alleine bleiben und dem aggressiven Verhalten von angeleinten Hunden. Bitte Hunde mitbringen!

Warum reagiert mein Hund in dieser Weise? Welche Möglichkeiten gibt es, dieses Verhalten zu verändern?

Rackergruppe: Hundeprobleme im Alltag lösen

Training und Erziehung: unerwünschtes Jagdverhalten

Das Seminar besteht aus theoretischen und praktischen Einheiten, bitte Hunde mitbringen! In der Theorie beschäftigen wir uns mit den Fragen:

Was ist Jagdverhalten? Warum zeigt mein Hund unerwünschtes Jagdverhalten? Welche hundegerechten Möglichkeiten gibt es, Jagdverhalten zu kontrollieren?

Im praktischen Teil werden die verschiedenen Möglichkeiten vorgestellt und ein Trainingsplan für die teilnehmenden Hunde erstellt.

Training und Erziehung: unerwünschtes Jagdverhalten

Kynologie: Hundenasen und Gerüche

Theorieseminar

  • Wie funktioniert die Hundenase?
  • Warum ist der Geruchssinn des Hundes für den Menschen nutzbar?
  • Wie nimmt ein Hund Gerüche wahr?
  • Was muss ein Hundeführer bei der Arbeit mit dem Hund beachten?
Kynologie

Rettungshunde: Flächensuche

Ein Seminar mit Hunden: In Theorie und Praxis in verschiedenen Geländetypen werden Grundlagen zur Ausbildung von Flächenhunden vermittelt.

Flächensuche

Rettungshunde: Mantrailing

Theorie- und Praxisseminar zur Ausbildung von Hunden für Mantrailing-Einsätze.

Mantrailing

Funtrailing

Funtrailing = Verfolgen einer menschlichen Geruchsspur mit angeleintem Hund als Freizeit-Beschäftigung.

Hund und Mensch sollen als Team Freude an der Zusammenarbeit entwickeln, die Hunde werden geistig ausgelastet. Ergänzend werden vielfältige Möglichkeiten vorgestellt, die Hunde mit der Suche nach Gerüchen und Gegenständen zu beschäftigen.

 Funtrailing

Leadership – der kompetente Hundeführer

Leine ziehen? Besitzer anknurren? Bellen am Grundstückszaun? Leinenaggression? Besitz verteidigen? Besucher bedrohen? Ein Hund sehnt sich nach einem menschlichen Teampartner, der ihm zuverlässig Schutz und Fürsorge gewährt. Für das körperliche Wohl des Hundes gibt es eine unüberschaubare Auswahl an Produkten, aber geben wir unseren Hunden ausreichend Schutz und Sicherheit? Wo versteckt sich mein Hund, wenn er sich erschreckt hat? Hinter mir? Oder doch lieber unter dem Auto?

Hunde, die in ihrer Meinung nach kritischen Situationen „die Sache selbst in die Hand nehmen“ müssen, finden für sich Lösungen wie Aggression, Leine ziehen oder Bellen. Verbessern wir unsere Kompetenz als Hund-an-Führer, bekommen wir entspannte Hunde, die uns bereitwillig, angst- und aggressionsfrei folgen können.

Leadership

Therapiehund

Eine Ausbildung für Hundebesitzer/innen, die sich beruflich mit Personen mit einem erhöhten Förderbedarf befassen oder befassen werden, sowie für Pädagoginnen und Erzieherinnen. Absolventen der Ausbildung sind eigenverantwortlich zu tiergestützten therapeutischen, pädagogischen oder gesundheitsfördernden Arbeiten qualifiziert.

Zur Zielgruppe gehören z. B. Pädagogen, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Therapeuten, Psychologen, Alten- und Krankenpfleger, Erzieher, Heilerzieher, Logopäden, Ergotherapeuten u. Ä..


Der Schulhund als Lernbegleiter – Wissenschaft trifft Praxis

Inhalte der Ausbildung:

Schulrechtliche Grundlagen / Hygiene Tierschutz / Stress(prävention)

  • Vorstellung wichtiger Forschungsergebnisse: Welchen Einfluss können Schulhunde auf den Lernprozess von Schülern haben?
  • Lernen mit Hund ist eine Chance zur Lernförderung, Chancen: Wichtige Lernvoraussetzungen (z. B. Lernklima, Motivation) werden positiv beeinflusst
  • Effektivität einer konventionellen Förderung kann erhöht werden
  • Eine Methode, um Lernfrust von Kindern in Lernlust zu verändern
  • Lesekompetenz, als wichtige Schlüsselqualifikation, kann nachhaltig verbessert werden

Methoden für einen kompetenzorientierten Unterrichtseinsatz, Formen und Ziele hundegestützter Pädagogik

  • Qualitätssicherung, Anerkennung und Akzeptanz durch Professionalität
  • Lernverhalten des Hundes
  • Trainingsmethoden
  • Problemfelder im Schulalltag
  • Übungen für den Schulalltag
  • Praxisbeispiele aus dem Unterricht